• DSC_0004_low

Viele kleine und grosse Gäste sind im Sommer auf unserer Kindereisenbahn mitgefahren. Den Erlös in Höhe von 1546.- EUR hat die Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte jetzt an KIJU Wuppertal (Kinder- und Jugendwohngruppen der Stadt Wuppertal) gespendet. Der Betrag wurde von Herrn Frank Lürken vom Sachverständigenbüro Lürken noch einmal um 454.- EUR aufgestockt. So erhielt KIJU Wuppertal jetzt genau 2.000.- zur Hilfe von Kindern in Not- und Krisensituationen.

 

Das Foto zeigt v.l.n.r.: 

Frank Lürken (Sachverständigenbüro Lürken)

Severin Dreßen (Zoo Wuppertal)

Uwe Meissner (KIJU Stadt Wuppertal)

RA Roland Schmidt (Stiftung Regionale Verkehrsgeschichte)