Schmiede – Ärzte – Ingenieure

Tief geduckt unter dem aufgestauten Hammerteich liegt der historische Steffenshammer. Wie zahlreiche andere Hämmer wurde er im 18. Jahrhundert gebaut. Heute ist er der letzte Schmiedekotten im Morsbachtal, der noch wie damals funktioniert. Bis 1928 wurden hier Werkzeuge und Kleineisen produziert. Heute zeigt der alte Kotten, wie die Arbeitswelt von damals aussah.

Ein wahres Kleinod ist der historische Ortskern von Solingen Gräfrath – er wirkt wie eine Momentaufnahme aus längst vergangener Zeit. In einer Region, die von der Industrialisierung geprägt wurde, zeigt Gräfrath, wie es vorher war. Fast geschlossen ist das Bild einer bergischen Kleinstadt aus vorindustrieller Zeit, aus der Zeit von Spätbarock und Biedermeier – ein einzigartiges historisches und baugeschichtliches Denkmal.

Mit dem Bus geht es anschließend weiter zum nächsten Ziel: Die imposante Stahlkonstruktion der Müngstener Brücke überspannt seit über 100 Jahren das Tal der Wupper. Beeindruckend ist der Blick von unten, vom Brückenpark, hinauf zur höchsten Eisenbahnbrücke Deutschlands.

LEISTUNGEN

Basispaket »Tal«

  • Dreistündige Tour mit professioneller Reisebegleitung
  • Fahrt mit dem Oldtimer-Bus
  • Besichtigung des Brückenparks Müngsten mit der Müngstener Brücke
  • Außenbesichtigung des Steffenshammers

PREIS AB 22 € pro Person (bei Buchung von Gruppen mit 40 Personen /
Preise für kleinere Gruppen auf Anfrage)

Optionales Zusatzpaket »Berg« (zusätzliche Kosten)

  • Einkehr Restaurant Haus Müngsten
  • Führung durch den Steffenshammer
  • Führung durch den historischen Ortskern Solingen-Gräfrath
  • Eintritt und Führung durch das Deutsche Klingenmuseum

Weitere Information und Anmeldung

Wuppertal Marketing GmbH / Wuppertal Touristik
Kirchstr. 16, 42103 Wuppertal
Tel. 0202 / 563 - 2270
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!