Bedingt durch den Linienbetrieb der VhAg für den Bergischen Ring e.V. wurde ein Fahrzeug für die Fahrdienstleitung benötigt. So konnte von privater Seite ein gut erhaltenes Fahrzeug zum Fuhrpark der WSW/VhAg gelangen.

Neben kleinem Reparaturwerkzeug konnten so Reservefahrer zum Dienst gebracht, bzw. Fahrgäste auf den entlegenen Linien im Bergischen Land über eventuelle Verspätungen informiert werden.

Der Youngtimer aus dem Jahr 1990 verkehrte bis zu seiner Übernahme in die Stiftung als "Dispatcher" (Fahrdienstleiter).  Heute dient er vor allem als universelles Transportfahrzeug für Veranstaltungen, gerne auch in Kombination mit dem Westfalia Anhänger B12.